Chiara, eine STARKE Frau

Feriencamp, das klingt nach Action, Spass und Abenteuer – nicht nach Diabetes. Oder etwa doch?

Eine Woche lang die Verantwortung für 13 Kinder und Jugendliche mit Diabetes tragen? Leiterin für das zwanzigste Tessin Camp zu sein, ist ein sehr verantwortungsvoller Job. Umso bewundernswerter, dass Chiara Colombo ihn mit 16 Jahren so toll gemeistert hat!

Auch in diesem Jahr fand das Tessin Camp vom 21.-28. Juni im Hotel Caesar in Cesenatico ohne den kleinsten Zwischenfall statt. Zum ersten Mal mit dabei: Chiara, eine der drei Leiterinnen des Feriencamps für Kinder und Jugendliche mit Diabetes.

EIN EHRENAMTLICHES ANGEBOT

Als Chiara von dem Direktor der Tessiner Diabetesgesellschaft Prof. Enzo Pfister das Angebot bekam am zwanzigsten Lager für Kinder mit Diabetes als Leiterin teilzunehmen, sagt sie sofort zu. Dafür hatte die junge Frau ganz persönliche Beweggründe, denn ihre Mutter ist seit nunmehr 40 Jahren Typ-1-Diabetikerin. Trotz ihrer langjährigen Erfahrung mit Diabetes war Chiara anfangs besorgt, ob sie mit ihren 16 Jahren den Aufgaben im Camp gerecht werden würde und sie der ihr übertragenen Verantwortung gewachsen wäre." Zu Anfang war ich nervös und besorgt, da ich niemanden kannte und sehr schüchtern bin", erzählt die junge Frau rückblickend. Dennoch blickte sie der Woche im Tessin Camp voller Vorfreude entgegen.

DIE ERSTEN TAGE IM CAMP

Wie hätte die engagierte Ferienlager-Leiterin auch wissen können, dass die Woche im Tessin Camp zu "einer ihrer aussergewöhnlichsten Lebenserfahrungen" werden würde? "Bereits nach dem ersten Tag habe ich mit ganz vielen einzigartigen Menschen Freundschaft geschlossen", erzählt uns Chiara später mit einer Euphorie, die förmlich ansteckend ist. In dieser Woche ist sie nicht nur persönlich an der Herausforderung gewachsen: "Mir wurde ermöglicht, mehr über diese Krankheit zu lernen, von der leider sehr viele Menschen weltweit betroffen sind", resümiert sie ihre Eindrücke aus dem Camp und ist merklich froh, dass Angebot von Prof. Enzo Pfister angenommen zu haben.

DIE ARBEIT MIT DEN KINDERN

Die Hauptaufgabe von Chiara Colombo war die Betreuung in den Zimmern, die nächtliche Beaufsichtigung der Blutzuckerwerte der Kinder und das Einbinden in Aktivitäten. Nachhaltig beeindruckt war die junge Frau vor allem von der Sicherheit und der Natürlichkeit, mit der die kleinen Camp-Teilnehmer mit ihrem Diabetes umgegangen sind. "Ich konnte beobachten, dass Diabetiker bereits im zarten Alter sehr starke Menschen sind, die Verantwortung tragen und sich der Risiken bewusst sind, die mit einem korrekten Umgang mit Diabetes stets verbunden sind.", erzählt sie und dabei ist ihr der Respekt vor dieser Leistung anzuhören.

Das Verhalten der Kinder gleiche einer "gelassenen Koexistenz", beschreibt Chiara die Situation sehr treffend. Die 16-Jährige möchte erreichen, dass noch viel mehr Kinder und Jugendliche in Zukunft das Tessin Camp besuchen - und davon profitieren. "Ich versichere euch, ihr werdet auch nützliche Dinge über diese Krankheit lernen", motiviert sie die zukünftigen Teilnehmer des Tessins Camps. Ihr grösster Ansporn ist es ein noch besseres Verständnis und einen noch bewussteren Umgang mit Diabetes zu vermitteln und die Kinder und Jugendlichen STARK zu machen...

STARK für ein leben mit Diabetes.

Marina und Federica, die Assistenzärztinnen

DAS EHRENAMTLICHE FACHPERSONAL

Obwohl der Alltag im Camp grösstenteils viele sportliche Aktivitäten beinhaltet, kam es auch in diesem Jahr zu keinem einzigen Zwischenfall, wie einer schwerwiegenden Unterzuckerung o.ä., sondern fand einen positiven Ausklang. Diese Tatsache ist vor allem dem Fachpersonal zu verdanken, wie den drei Leiterinnen, zwei Assistenzärztinnen und Kinderkrankenschwestern, einer Diätassistentin und sieben Schwesternschülern. Um sich in einem Ferienlager, wie dem von Tessin, ehrenamtlich zu engagieren, müssen die Helfer über ein hohes soziales Engagement verfügen. Zu den Aufgaben gehörte alles rund um das Wohl der Kinder. Von einer konsequenten Überwachung der Blutzuckerwerte über ein Aufzeigen der korrekten Richtwerte bis hin zum Einbinden der Kinder in die unterschiedlichen Aktivitäten: Den 13 kleinen Tessin Camp Teilnehmern sollte es an nichts fehlen.

Vanja, die Diätassistentin
Roberta und Heidi, die Kranken-
schwestern
  • Like it? Share it!
  • Google+

Sanofi ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für Menschen mit Diabetes. Zu unserem breiten Diabetes-Spektrum gehören neben Insulinanalogon- und Humaninsulin-Medikamenten, oralen Antidiabetika, Injektionshilfen und Blutzuckermessgeräten auch zahlreiche Services für Diabetes-Patienten, Mediziner und Diabetisches Fachpersonal. Mit der Initiative „STARK für’s Leben mit Diabetes” von Sanofi Diabetes laden wir zu kulturellen und sozialen Initiativen ein, unterstützen Diabetiker in sportliche Aktionen oder beteiligen uns an wissenschaftlichen Projekten.